X
| | Lesegeschichten

Ihr Büro - nicht so ganz in der Nähe

Die Redaktion von Extra-Tipp und StadtSpiegel wurde Anfang Januar eingeladen, das neue Wahlkreisbüro des Bundestagsabgeordneten Kay Gottschalk (AfD) zu besuchen. Dierser Einladung sind wir nicht nachgekommen.

Aus dem Extra-Tipp Viersen vom 21. Januar 2018.

 

Kay Gottschalk war bei der vergangenen Bundestagswahl im Wahlkreis 111 (Viersen) angetreten, stand auf der NRW-Liste auf Platz vier und schaffte so den Einzug in den Bundestag. Nun also das neue Wahlkreisbüro – in Krefeld. Jeder sei herzlich willkommen, der sich in den neuen Räumlichkeiten umsehen und sich über Kay Gottschalk und seine Aktivitäten informieren möchte. Die Büro-Adresse, so wurden wir gebeten, mögen wir bitte verschweigen. Man fürchte „zeitnahe Verschönerungen“ des Büros und sorge sich auch um die Sicherheit der Gäste. „Lassen Sie uns gute Gespräche führen und ein paar nette Stunden miteinander verbringen“, schreibt Kay Gottschalk. Daraus wird wohl nichts.

Falls jemand nach Ihnen, Herr Gottschalk, fragen sollte: Seien Sie sicher, dass ich die Adresse Ihres Büros für mich behalte.


Kommentare