X
| | Nettetal

Geografie in Wort und Praxis

Da flatterte sie auf meinen Schreibtisch – eine neue Pressemitteilung des Bundestagsabgeordneten Kay Gottschalk. „Ich freue mich auf meine neue Aufgabe in meiner Heimatstadt Viersen“, ließ er sich von seiner persönlichen Referentin Corina Bülow zitieren.

Der  Artikel erschien im Extra-Tipp Viersen am 3. Februar 2019.

 

Der in Hamburg geborene Kay Gottschalk wurde jetzt im Nettetaler Birkenhof zum Sprecher der AfD im Kreisverband Viersen gewählt. Wenn wir uns richtig erinnern, befindet sich das Büro des Kreisverbandes in Krefeld. Eine Adresse eines Büros ließ sich im Internet nicht finden. Auf der offiziellen Internetseite des Bundestages wird Kay Gottschalk als Fraktionsvorsitzender der AfD-Fraktion Hamburg-Mitte geführt. Sein Bundestags-Abgeordnetenbüro hat er natürlich in Berlin. Jetzt ist halt Viersen seine Heimatstadt. Und nun? Ein Blick auf die Internetseite der AfD Kreis Viersen (www.afd-viersen-nrw.de/ Stand 31. Januar 2019) hilft zur Aufklärung nur wenig: Es muss wohl eine Rundumerneuerung gegeben haben

Immerhin: Es sei ihm sehr wichtig, seinem Heimatkreis Viersen etwas zurückgeben zu können. Besonders wolle er den Kreisverband auf die anstehenden Kommunalwahlen vorbereiten. Dabei kann er sicherlich mit der Unterstützung seiner beiden Stellvertreter Burkhard Laborius und Lothar Kronauer rechnen.

Er werde die Arbeit sofort aufnehmen, ließ er verlauten. Denn es gebe genug zu tun in unserer Stadt am Niederrhein.


Kommentare