X
| | Nettetal

Guten Tag, Herr Jesus!

Pfarrer Günter Puts und Nicole Schröder alias Lilli Morgenstern inmitten der Kinder der Tagesstätte St. Lambertus in Breyell. Foto: Uli Rentzsch

Es ist ein Lese- und Vorlesebuch. Es ist ein Buch, um Jesus kennenzulernen, und es ist ein Buch, Jesus zu begegnen. Es ist ein Buch mit Bildern. Mit Bildern von Kindern für Kinder. Dieses Buch heißt „Bibel- und Jesugeschichten für Kinder“.

 

Nettetal. Für Günter Puts ist es völlig klar: „ Jetzt erfahren die Kinder etwas von Jesus, das ist das A und O.“ Der Pastor von St. Lambertus Breyell und St. Anna Schaag kam auf die Idee, ein Bibel-Buch mit Kinderbildern herauszugeben, als er zum Geburtstag ein kleines Büchlein geschenkt bekam: „Struppi auf Mallorca“, geschrieben von Nicole Schröder alias Lilli Morgenstern aus Leutherheide.

Der Pastor nahm Kontakt auf zu den Nettetaler dritten und vierten Schuljahren. Bald steuerte jede Grundschule Kinderbilder zu den Jesusgeschichten bei. Viele Bilder. So viele Bilder, dass es nicht alle in das Buch schafften. Den Text steuerte Nicole Schröder bei. „Mein Ziel war es“, sagt sie, „eine leicht verständliche Sprache zu finden.“ Quelltext war das Bibel-Bilderbuch der Bibelgesellschaft Stuttgart. Ihr Ehemann Udo Schröder, Chorleiter neben anderen auch des St. Peter und Paul Kirchenchores in Leutherheide, achtete darauf, dass die Texte theologisch korrekt wiedergegeben wurden.
Pastor Puts war vom Ergebnis begeistert: „Die Kinder erzählen mit ihren Bildern und mit ihren Ideen ihre eigenen Geschichten.“ Nicole Schöder ergänzt: „Kinder für Kinder malen ganz anders als Erwachsene für Kinder malen.“

Inzwischen manifestiert sich die Idee, auch die Geschichten des Altes Testaments mit Kinderbildern zu begleiten. Konkret ist noch nichts, „aber wir haben das Projekt schon im Hinterkopf“, sagt Pastor Günter Puts.

Die ausdrucksstarken Bilder verdeutlichen die Sprache und geben den Erzählungen Halt: Von Jesu Geburt bis hin zur Geschichte von Jesus und den Emmaus-Jüngern – für Kinder leicht verständlich wird der Weg Jesu erzählt. Vom Anfang bis zum Ende, vom A und O.

Der Artikel erschien im StadtSpiegel am 27. April 2016.


Kommentare