X
| | Nettetal

Musik ist Kopf und Herz und Hand

Singen macht Freude ...

Eine Schule singt, rockt, baut die Bühne auf, kümmert sich um Equipment, Kostüme und Requisite. Eine Schule beginnt ein großes Projekt und fiebert schon jetzt dem großen Auftritt entgegen.

 

Lobberich. Jochem Dohmen von der Sparkassenstiftung, Sebastian Ditges, Filialleiter der Sparkasse in Lobberich, und Bürgermeister Christian Wagner als Vorsitzender des Kuratoriums hatten ein tolles Geschenk im Gepäck, als sie am Montagmorgen die Gemeinschaftsgrundschule in Lobberich besuchten. Mit 3.000 Euro bezuschusst die Sparkassenstiftung ein neues Projekt an der GGS: „music(al) and more“.

„Jedes Kind hat eigene Fähigkeiten.“
Rektor Helmut Schmitz

Rektor Helmut Schmitz zeigt die Vorzüge des Projekts auf: „Jedes Kind bringt eigene Fähigkeiten mit. In einem gemeinsamen, ganzheitlichen Projekt, wie einem Musical, können wir alle Kindern die Möglichkeit bieten, sich einzubringen.“ Dabei könnten Gemeinschaftssinn und Tolerenz vermittelt werden. Lehrerin Anne Cobbers sieht auch das übergreifende Ziel der Inklusion erfüllt: „Jeder kann seine Stärken einbringen. Wirklich jeder.“

... und jede Menge Spaß. Fotos (2): Uli Rentzsch

In den nächsten zwei Jahren – so lange läuft das Projekt – werden zunächst die Grundlagen des Singens vermittelt. Stimmbildung ist das große Thema. Parallel dazu wird ein Musical einstudiert. Hier könnten sich nicht nur die Kinder, die gerne singen oder schauspielern, einbringen, erklärt Rektor Schmitz. Denn auch die Bereiche Bühnenbau, Technik oder Kostümgestaltungen würden abgedeckt. Öffentliche Aufführungen sind natürlich auch geplant.

„Das alles macht irre viel Spaß“, sagt Anne Cobbers, die aber auch weiß, dass einige Nerven auf die Waagschale geworfen werden müssen. Aber die Mühen lohnen sich alle Male. Denn schon in der Vergangenheit hatte die Schule mit ihren musikalischen und schauspielerischen Aufführungen begeistern können.

In einer späteren Phase des Projekts soll ein instrumentaler Unterricht angeboten werden. Außerdem soll die Chorleitung fortgebildet werden. An der Gesamtfinanzierung beteiligen sich neben der Sparkassenstiftung Eltern, Förderverein und Sponsoren.

Der Artikel erschien im StadtSpiegel am 2. September 2015.


Kommentare